Freitag, 1. April 2016

[Rezi] Black Rabbit Hall

Black Rabbit HallErstmal vielen Dank an den Verlag und lovelybooks, dass ich bei der Lesrunde mitmachen durfte.
Leider hat mir das Buch nicht gefallen, aber die Geschmäcker sind nunmal unterschiedlich. Der Schreibstil, der zum Teil in der Gegenwartsform war, hat mir nicht so gefallen und die Geschichte an sich war mir zu düster und traurig. Es ging zwar auch um eine Hochzeit, aber der ziemlich größte Teil, war einfach für mich zu dunkel. Schade, denn das Thema ist durchaus interessant. Vielleicht ist es ja was für jemand anderes.

Hier noch die Beschreibung von lovelybooks.de:
Amber Alton weiß, dass die Stunden auf Black Rabbit Hall, dem Sommersitz ihrer Familie, anders vergehen, ihren eigenen Takt haben. Es ist ruhig und idyllisch. Bis zu einem stürmischen Abend 1968. Vereint durch eine unfassbare Tragödie, müssen sich die vier Alton-Geschwister mehr denn je aufeinander verlassen. Doch schon bald wird diese Verbundenheit auf eine harte Probe gestellt. Jahrzehnte später fahren Lorna Smith und ihr Verlobter Jon auf der Suche nach einem Ort für ihre Hochzeitsfeier durch die wilde Landschaft Cornwalls – und stoßen auf ein altes, leicht verfallenes, aber wunderschönes Haus. Ein Haus, das Lorna nach und nach seine schönsten Geschichten und traurigsten Momente verrät.

Black Rabbit Hall

Eve Chase , Carolin Müller
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 29.02.2016
ISBN 9783764505608
Genre: Romane
19,99 € 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen