Dienstag, 20. Januar 2015

[Deko] Tolle neue App

Meine Schwester hat sie gefunden, ich hab dann mal meine neuen Dekorationen fotografiert:





[Leserunde etc.] Katzen in der Literatur

Im Februar treffen wir uns, um über Bücher mit/über Katzen zu reden. Ich bin sehr gespannt, was ihr so lest und vorstellt! Ich werde wahrscheinlich "Bob, der Streuner" lesen. Was ich noch zum Thema habe, findet ihr in meiner Bibliothek.

Ich freue mich auf den Abend! 
Was erwartet meine V.I.P.-Gäste?
- Abendessen mit Lachs
- Austausch über Bücher
- Evtl. ein Film z.B. "Aristocats" o.ä.
- Natürlich ganz viel Katze :-)



Schade, dass Tiger und Toby nicht auch kommen können :-)

Mikesch würde sicher auch gern dabei sein!




Freitag, 16. Januar 2015

[Nur so] Blöder Lagerverkauf

:-) Die zwei musste ich einfach mitnehmen! Zusammen 5,50 €!!! Bei Weltbild war nochmal 50% auf Romane, da kann ich nicht nein sagen.


Die Hummel kann man sogar streicheln! 

Montag, 12. Januar 2015

[Nur so] Keine Rezensionen???


Euch ist sicher schon aufgefallen, dass es von mir grad wenig neues und noch weniger neue Rezensionen gibt. Das hat einen Grund! Mir war es in letzter Zeit einfach zu viel, ständig Rezensionen zu schreiben und ich habe mehr Zeit mit bloggen etc. als mit lesen verbracht. Gut, da war ich auch selbst Schuld daran, aber ich habe mich entschieden, was dagegen zu machen:
1. Schreibe ich nur noch Rezensionen, wenn ich wirklich unbedingt was zu einem Buch schreiben muss, weil es so toll war, oder ich ein Rezensionsexemplar habe.
2. Ich bewerbe mich nicht mehr so häufig auf lovelybooks.de für Bücher. Ich habe letztes Jahr wirklich viele dort gewonnen und bin dafür auch sehr dankbar. Es waren einige Schätze dabei, die ich im Laden nie gekauft und so nie gelesen hätte. Andererseits waren grade auch bei den EBooks Sachen dabei, die ich unter "verlorene Zeit" einordnen würde und deshalb bin ich jetzt vorsichtiger.

Wenn ihr aber meine Kurzmeinung wissen wollt, die findet ihr bei lovelybooks (siehe rechts), der Link dazu ist auch immer im Post zur Lesechallenge 2015. Und auch dort mache ich mir keinen Druck. Ich lese, was im SuB steht und schaue, ob ich es zuordnen kann. Denn das Ganze soll ja Spaß machen und nicht in Freizeitstress ausarten.

Ich muss sagen, bisher geht´s mir super damit, ich habe diesen Monat schon 5 Bücher gelesen und das mit Genuss und ohne Stress ;-) Ich freue mich auf viele weitere spannende, berührende und faszinierende Lesestunden und vor allem auch auf meine Leserunden-Treffs mit meinen Freundinnen!

Euch allen auch ein tolles Lesejahr 2015 - vielen Dank, dass ihr mich begleitet!

Donnerstag, 8. Januar 2015

[Challenge] Lovelybooks-Themenchallenge 2015

Ich bin wieder dabei! 20 Bücher will ich unbedingt schaffen! Ein paar Bücher konnte ich schon zuordnen, bei den anderen muss ich erst mal schauen. Es macht immer sehr viel Spaß, die Bücher nach Themen auszusuchen. Und diesmal sind einige schwierige dabei! Ich bin sehr gespannt, was ich alles so zu Hause habe, was dazu passt und was sonst so während des Jahres dazu kommt.

Hier geht´s zur Challenge.

gelesen    lese ich gerade    abgebrochen

Falls ein Link nicht mehr geht, habe ich das Buch gelesen, aber nicht behalten!  

Und hier die Liste:


      1. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. 
      "Meine wundervolle Buchhandlung" von Petra Hartlieb

2. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. 
"Grischa. Die Hexe von Duwa" von Leigh Bardugo

3. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. 
"Neferets curse" A House of Night Novella von P.C. und Kristin Cast

4. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) 

5. Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. 
"Mord ist schlecht fürs Geschäft. Honey Driver ermittelt" von Jean G. Goodhind
Der Weihnachtsdieb von Mary Higgins Clark


[Rezi] Limbi

Limbi Es ist schon eine Weile her, seit ich das Buch gelesen habe, aber jetzt möchte ich doch mal was dazu schreiben :-)
Von Werner Tiki Küstenmacher habe ich schon "Simplify your life" und davon bin ich total begeistert! Ähnlich ging es mir mit "Limbi". Die Schreibweise ist einfach und verständlich und man lernt sogar was dabei! Und zwar ganz von selbst - wahrscheinlich, weil es Limbi gefällt! Wer oder was Limbi ist, erfährt man in dem Buch. Es geht um unsere Emotionen, die uns oft Probleme machen und uns von dem ablenken, was wir eigentlich tun wollten. Und zwar sind es oft emotionale Reaktionen, die beim Menschen seit Urzeiten vorkommen. Manchmal ist das gut und kann Leben retten, aber gerade im Job kann es auch schwierig werden. Was also dagegen tun? Auf eine Liste von Tipps wartet man hier allerdings vergeblich. Es gibt schon welche, aber vielmehr Anregungen und Hilfen, um Limbi besser zu verstehen. Dadurch lernt man sich selbst besser kennen und kann in manchen Situationen anders reagieren. Tolles Buch mit vielen interessanten Erkenntnissen!!!

Beschreibung auf Lovelybooks.de: Küstenmacher lässt den Limbi raus! Warum verwandelt sich die Couch in einen Magneten, wenn wir gerade joggen wollten? Warum kann die To-do-Liste nicht einfach unser Freund sein? Antworten auf diese Fragen finden wir im Buch von simplify-Erfinder Werner Tiki Küstenmacher. Seine neue Leidenschaft gilt dem limbischen System, unserem emotionalen Gehirn. Limbi, gezeichnet vom Meister selbst, ist die zentrale Figur des Buches, die zu mindestens sieben Emotionen fähig ist eine davon ist positiv. Hat Limbi aber Angst, ist wütend oder ekelt sich, haben wir ein Problem. Das aber, so Küstenmacher, ist lösbar, wenn man weiß, wie Limbi tickt. In seinem neuen Buch nimmt uns Deutschlands sympathischster Bestsellerautor mit auf eine Reise durch die neuropsychologischen Untiefen des Lebens und leitet uns ganz konkret zu einem limbifreundlichen Leben im Fluss mit uns selbst an. Fazit: Ist Limbi glücklich, freut sich der Mensch!