Mittwoch, 30. April 2014

[Rezi] P.S. Ich liebe dich

P.S. Ich liebe DichDen ersten Roman der Irin Cecilia Ahern habe ich damals kurz nach Erscheinen gelesen. Das ist jetzt fast 10 Jahre her und ich wusste trotzdem noch sehr viel davon! Ist ja schon mal ein gutes Zeichen :-)
Ich fand das Buch immer noch sehr gut und einfühlsam geschrieben. Ahern hat das Thema "Tod des Ehemanns" ganz toll erzählt. Ich musste immer wieder lachen und weinen und konnte mich in Holly sehr gut einfühlen. Noch dazu fand ich es wunderbar in Gedanken wieder nach Dublin zu reisen. In diese Stadt habe ich mich letztes Jahr verliebt und auch wenn ich heuer nicht hinfliegen kann, so tue ich es doch in meinem Kopf.
5 Sterne für diese berührende Geschichte über eine unsterbliche Liebe!

[Leserunde etc.] "Thymian und Steine"

Jetzt habe ich endlich einen Termin für den Juni gefunden und hier kommt gleich mal der Ablauf:
 
19:00 Uhr Abendessen: Falafel, dazu Datteln, Feigen etc.
 
Bilderreise nach Israel und Bericht über meine Reise dorthin
 
Diskussion über das Buch etc.




Thymian und Steine

Sumaya Farhat-Naser , Rosmarie Kurz , Chudi Bürgi , Arnold Hottinger
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei Lenos, 25.07.2012
ISBN 9783857874291
Genre: Biografien 

Dienstag, 29. April 2014

[Rezi] Deine Seele in mir

Deine Seele in mirDieses Buch wollte ich schon lange lesen und es hat mich begeistert! Die Geschichte beginnt zwar sehr traurig und hat auch nicht gerade mein Traum-Happy-End, aber es ist dennoch eine wundervolle Liebesgeschichte.
Amy ist im Körper von Julie gefangen bis ihr Freund Matt sie befreit. Beide haben ein Trauma erlitten, das sie am Ende auch einholt und aus dem Ganzen fast einen Krimi macht. 
Ich fand das Buch wunderschön geschrieben und kann es allen empfehlen, die sich für Seelenwanderung/Wiedergeburt oder auch einfach für die Liebe interessieren :-)

Beschreibung auf lovelybooks.de:
Matt hat den gewaltsamen Tod seiner geliebten Amy nie verwunden. Als er Jahre später auf die eigenwillige Julie trifft, ist er zutiefst berührt: Sie erinnert ihn so unglaublich stark an Amy, dass Matt langsam anfängt, an Wunder zu glauben ... Kann es sein, dass der wahren Liebe manchmal ein Leben nicht reicht?

Sonntag, 27. April 2014

[Rezi] Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Die Bestimmung - Tödliche WahrheitAuch Band 2 der Trilogie hat mich begeistert! Das Buch fängt da an, wo Band 1 aufhört. Einfach so, als würde nur ein neues Kapitel anfangen. Und genauso spannend geht es weiter. Tris kämpft sich durch die Stadt, um an wichtige Informationen zu kommen. Sie und auch Tobias haben Geheimnisse, aber andere auch. Einiges war vorhersehbar, anderes sehr überraschend! Ich brauche jetzt ganz dringend Band 3, denn ich will wissen, was hinter dem Zaun wartet! Super Serie und auch der Film zu Band 1 ist gut gemacht und nah am Buch!


[Verlosung] Gewinner der Bücher

Jetzt endlich habe ich es geschafft und die Losfee (meine Schwester) bemüht. 
Hier die Gewinnerinnen:

"Der Tag, an dem ein Wal durch London schwamm": Eva und

"Ab morgen ein Leben lang": Kahleda


Herzlichen Glückwunsch!

Donnerstag, 24. April 2014

[Verlosung] Achtung!

Jetzt muss ich mich noch mal klarer ausdrücken: ich verlose die zwei Bücher, die ich im März angekündigt habe. Also in den alten Posts diesen Post suchen, in dem ich die Bücher vorgestellt habe. Sorry, wenn das missverständlich war!

Mittwoch, 23. April 2014

[Nur so] Welttag des Buches

Natürlich musste ich heute für Nachschub sorgen und habe sogar zwei für meine Ahern-Sammlung entdeckt! Und dazu noch ne tolle Tasche! Weltbild Lagerverkauf macht's möglich.




Und andere Seite:



Dienstag, 22. April 2014

[Verlosung] Welttag des Buches


Zum Welttag des Buches am 23.4. verlose ich zwei Bücher. Sucht in den älteren Posts und schreibt mir hier einen Kommentar, welches ihr gewinnen wollt. Dazu habt ihr Zeit bis Freitag, dann lose ich aus!
Einen schönen Büchertag!

Ich verlose: Der Tag an dem ein Wal durch London schwamm und
Ab heute ein Leben lang. 
Weiters dazu mit Links in älterem Post. Hier bitte kommentieren, welches ihr gewinnen wollt!

[Besondere Buchläden] Kelheim

Meine Schwester und ich haben einen netten kleinen Laden angeschaut, aber leider nichts gekauft. Trotzdem ist er einen Besuch wert. Kloster Weltenburg und der Donaudurchbruch waren auch wieder toll!





Montag, 21. April 2014

Dienstag, 15. April 2014

[Rezi] Die Bestimmung

Die BestimmungDer Film läuft ja schon in den Kinos und jetzt habe ich es auch endlich geschafft, das Buch zu lesen! Ich fand die Geschichte um Beatrice oder Tris wirklich total spannend! Das Buch ist zwar in der Gegenwart geschrieben, aber komischerweise hat mir das gar nichts ausgemacht. Ich bin durch die tolle Schreibweise einfach so eingetaucht, dass mich das gar nicht gestört hat. Tris war mir von Anfang an sympathisch und ich habe immer mitgefiebert und gehofft, dass alles gut ausgeht. Die Geschichte ist interessant, spannend und romantisch und regt zum Nachdenken an: Welche Fraktion würde ich wählen? Oder habe ich von allen etwas? Kann so eine Regierung/Gesellschaft auf Dauer funktionieren? 
Auf der Seite zu den Romanen kann man einen Test machen und schauen, zu welcher Fraktion man gehört. Ich bin bei den Amite, aber wäre ich das auch in der Wirklichkeit? 
Ein wirklich gutes Buch mit Diskussionsmöglichkeiten. Bin gespannt auf den Film und wie alles umgesetzt wurde!
Wer Dystopien mag, muss den Roman unbedingt lesen! Und ich hoffe, dass mir der Osterhase Band 2 bringt :-)


Beschreibung auf lovelybooks.de:
"Der New York Times Bestseller: Ein aufwühlender, fesselnder Roman über die Welt von morgen Altruan – die Selbstlosen. Candor – die Freimütigen. Ken – die Wissenden. Amite – die Friedfertigen. Und schließlich Ferox – die Furchtlosen … Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie. Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft. Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…"

[Nur so] Der Osterhase hat schon was verloren

Schaut mal, was ich im Wald gefunden habe:

Ich hoffe ja, dass der Osterhase auch am Sonntag bei uns vorbeischaut :-)

Samstag, 12. April 2014

[Rezi] London calling

Das Buch ist der zweite Band um Kate und Luna, die wieder einmal in Lebensgefahr geraten. Und obwohl ich den ersten Krimi nicht gelesen habe, bin ich gut eingestiegen und hatte auch keine Probleme damit, alles zu verstehen. Der Roman ist gut geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Er ist durchaus spannend, aber für mich war die Geschichte eher wie ein Frauenroman mit Leiche. Trotzdem habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und konnte mir London und gut vorstellen, obwohl ich noch nie dort war - was ich jetzt endlich mal ändern muss! Ich mochte das Buch und werde sicher auch den nächsten Band lesen.
Vielen Dank an die Autorin für die Widmung, den Verlag und lovelybooks!

Inhaltsangabe auf lovelybooks.de:
In der City of London, dem Herzen der internationalen Finanzwelt, wird die Leiche des dubiosen Finanzberaters Bradshaw gefunden. Die flippige Künstlerin Luna hat den Mann seit einiger Zeit verfolgt, weil das Geld, das sie ihm anvertraut hat, verschwunden ist. Scotland Yard vermutet schnell, dass eine Stalkerin den Banker erschossen hat – und kommt auf die Spur von Luna. Doch diese schwört ihrer Freundin Kate, dass sie unschuldig ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder und stechen unversehens in ein Wespennest aus Korruption und Geldwäsche, Eitelkeiten und Gier.

Dienstag, 8. April 2014

[Rezi] Revealed - House of night

Revealed (House of Night Novels)Der elfte und wahrscheinlich vorletzte Band der House of night Serie knüpft nahtlos an die Vorgänger-Bände an. Der Roman war mal wieder sehr blutig und man erfährt einige Hintergründe über Neferet. Allerdings habe ich Neferet´s course noch nicht gelesen und das muss ich dringend nachholen! So langsam kann die Reihe wirklich zum Ende kommen, denn besonders überraschende Elemente gibt es nicht mehr. Das Buch ist nicht schlecht, aber total umgehauen hat es mich auch nicht. Wie die anderen liest es sich auch auf Englisch leicht und es war schön, mal wieder in die Welt von Zoey Redbird einzutauchen. Allerdings benimmt sich Zoey nicht so wie sonst und das Ende war ziemlich krass. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht!

Sonntag, 6. April 2014

[Leserunde etc.] Lesenacht "Wer hat an der Uhr gedreht?"


Die Lesenacht zum Thema Zeit/Zukunft war wieder toll. Und wir haben es tatsächlich auch geschafft, etwas zu lesen!

Hier die Bücher:
Katrin, Martina: Die Bestimmung von Veronica Roth
Julia: Für immer die Seele von Cynthia J. Omololu
Nici: Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte von Rachel Joyce
Stephi: Das Liebesleben der Suppenschildkröte von Theresia Graw

Gesamt geschaffte Seiten: 243. Da geht noch was! Bin gespannt auf das nächste Mal!


[Rezi] Sonntags bei Sophie

Obwohl der Roman einen traurigen Hintergrund hat, machte er mich selber nicht richtig traurig, sondern hoffnungsvoll. Die Geschichte der Freundinnen Rosa, Sophie und Melanie ist einfühlsam erzählt und zeigt die vielen kleinen Dinge, die das Leben lebenswert machen.
Sophie ist totkrank und erlebt mit ihren beiden Freundinnen noch einige schöne Sonntage. Sie gehen einkaufen, ins Kino, spazieren und reden über Gott und die Welt. Besonders dass Melanie schwanger ist, ist ein schönes Element der Geschichte. Das Ende hat mich zu Tränen gerührt, aber doch - wie schon erwähnt -  hoffnungsvoll gemacht. 
Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Loslassen und der Freude am Leben und zieht einen nicht runter, obwohl es stellenweise natürlich traurig ist. Ein wunderschön geschriebener Roman, der zum Nachdenken anregt und einen das eigene Leben nochmal mehr schätzen lässt.
Vielen Dank an Autorin, Verlag und lovelybooks für dieses bezaubernde Buch!

Dienstag, 1. April 2014

[Rezi] Das Liebesleben der Suppenschildkröte

Das Liebesleben der SuppenschildkröteErstmal vielen Dank an lovelybooks, den Verlag und die Autorin! Ich fand es eine schöne Leserunde und das Buch hat mir auch gut gefallen.
Die Geschichte der alleinerziehenden, etwas chaotischen Sophie war wirklich unterhaltsam und hat mir ein paar schöne Stunden auf der Terrasse beschert. Allerdings fand ich ihr Lügenkonstrukt nicht so toll, aber ohne das wäre der Roman sicher langweilig. Dass sie ihrem neuen "Freund" nicht sagt, dass sie Kinder hat, finde ich unmöglich, schließlich gehören sie zu ihrem Leben, aber unter den Umständen ist es verständlich. Die Irrungen und Wirrungen, die daraus entstehen, sind zum Teil ganz witzig. Und schließlich gibt es - ein für mich vorhersehbares - Happy End.
Ich fand Sophie durchaus sympathisch und die meisten anderen Figuren auch und fühlte mich gut unterhalten. Mit viel Tiefgang hatte ich nicht gerechnet und der Roman wurde meinen Erwartungen größtenteils gerecht. Allerdings ist es kein Buch, das man unbedingt lesen muss, deshalb nur 4 Sterne.

[Rezi] Das Haus ihrer Kindheit

Das Haus ihrer Kindheit: RomanDie Geschichte teilen sich zwei Hauptpersonen: Isla Jones und Georgia, die ein besonderes Bild von ihrer Mutter erbt. Nach und nach entfalten sich die Lebensgeschichten der beiden und es kommt Licht ins Dunkel ihrer Vergangenheit.

Ich fand den Roman wunderschön geschrieben, weder kitschig noch brutal. Es ist kein richtiger Historienwälzer, aber auch keine moderne Liebesgeschichte, obwohl natürlich die Liebe auch ihren (wichtigen) Platz hat. Ich wurde entführt ins England des 2. Weltkrieges, ins moderne London und nach Paris. Die Figuren waren toll beschrieben und ich konnte mit den Hauptpersonen und auch den Nebenfiguren mitfühlen. Manchmal war es auch wie ein Krimi, weshalb ich das Buch fast nicht aus der Hand legen konnte!
Vielen herzlichen Dank an lovelybooks, den Verlag und die Autorin für dieses wundervolle Buch!